Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678 Bootstrapping: Finanzierung von Existenzgründung - ArbeitsRatgeber

Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Arbeitseinstieg > Existenzgründung > Bootstrapping: Finanzierung von Existenzgründung

Bootstrapping: Finanzierung von Existenzgründung

Letzte Aktualisierung: 25/11/2014 | Existenzgründung

Definition, Erklärung

Der Begriff Bootstrapping lässt sich am besten mit der Geschichte des Barons von Münchhausen erklären, der sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zog. Eigentlich wird dieser Begriff im naturwissenschaftlichen Bereich verwendet, also in der Elektrotechnik und Informatik.

Mittlerweile wird Bootstrapping aber auch für eine Form der Gründungsfinanzierung verwendet. Dabei geht es darum, mit engem Budget und knappen Ressourcen ein Unternehmen zu gründen und aufzubauen. Dazu ist es wichtig, Ausgaben zu vermeiden und andererseits die Einnahmen zu maximieren. Wichtig ist, dass sich das Unternehmen ohne externe Unterstützung, sondern lediglich aus Eigenmitteln und dem internen Cash-Flow finanziert.

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bootstrapping sind:

  • Gründer verfügen über eigene Finanzmittel
  • Das operative Geschäft kann und soll möglichst bald beginnen
  • Der Gewinn steht im Vordergrund und ist frühzeitig zu erzielen
  • Vertrieb der eigenen Produkte oder Services kann über eigene Gründungsmitglieder erfolgen
  • Keine hochbezahlten Teammitglieder oder Manager
  • Gründungskultur sollte vorhanden sein
  • Die Liquidität ist zu gewährleisten
  • Finanzierungsmittel sollten durch Family- and Friends-Kapital, Lieferantendarlehen, Überziehungskredite, öffentliche Fördermittel beschafft werden

Im Vergleich zur Finanzierung über Business Angel oder Venture Capital hat das Bootstrapping den entscheidenden Vorteil, dass der Gründer hier die volle Kontrolle und Entscheidungsfreiheit über das Unternehmen behält. Andererseits kann der Gründer natürlich bei Scheitern der Geschäftsidee seine gesamten Mittel verlieren. Und – nicht immer reichen die eigenen Finanzmittel aus, um ein Unternehmen wunschgemäß zu entwickeln.

Tipps, Checkliste

  • Analysieren Sie Ihre finanzielle Situation und setzen Sie, wenn möglich, nicht Ihre kompletten Reserven in Ihr Unternehmen
  • Behalten Sie Ihren bisherigen Job und versuchen Sie, nebenbei Ihr eigenes Unternehmen aufzuziehen
  • Setzen Sie sich Ziele und überlegen Sie sich, was Sie tun wollen, wenn diese nicht erreicht werden. Dazu zählen auch Ausstiegsmöglichkeiten wie Aufgabe oder Verkauf des Unternehmens. Sie können sich aber auch Partner holen
  • Gehen Sie sparsam bei Ihren Ausgaben um
    • Miete statt Kauf
    • Kauf gebrauchter Waren statt neuer oder/und Aushandeln von Sonderkonditionen
    • Nutzen Sie Ihre eigenen Räume (Wohnung) und eigene Infrastruktur
    • Nutzen Sie freie Software und viele Informationen, die Sie unentgeltlich über das Internet und Ihre Freunde erhalten
    • Halten Sie Ihre Fixkosten niedrig
    • Stellen Sie keine Mitarbeiter fest ein
  • Investieren Sie aus den Einnahmen
  • Setzen Sie beim Marketing darauf, durch Kreativität Ausgaben zu vermeiden. Um in die Presse zu kommen, sind auch kostenlose Aktionen, die Aufmerksamkeit erregen, sinnvoll. Aber auch die sozialen Netzwerke (social media) helfen, bekannt zu werden, Feedbacks zu erhalten, eine Fangemeinde aufzubauen, weiter empfohlen zu werden
  • Machen Sie Tauschgeschäfte, z.B. Beratung gegen einen Anzeigenartikel in der Tageszeitung
  • Agieren Sie klein und sammeln erst Erfahrung, mit welchen Aktionen und welchen Mitteln was erreicht werden kann
  • Seien Sie kreativ anstatt Dritte zu beauftragen. Lassen Sie sich nichts „aufschwatzen“, sondern nutzen Sie Ihre eigenen Möglichkeiten. Mit einem PC, Drucker und dem Internet können Prospekte, Visitenkarten, Rechnungen selbst gedruckt und verschickt werden. Dazu brauchen Sie keine Designfirma
  • Versuchen Sie, schnellstens Ihren ersten Kunden zu gewinnen. Damit lernen Sie den Markt und die Kundenbedürfnisse kennen
  • Bestehen Sie auf pünktlicher Bezahlung. Vielleicht können Sie sogar erreichen, die Bezahlung bereits zu erhalten, bevor Sie die Leistung erbringen
  • Kaufen Sie nur die Dinge, die absolut notwendig für Ihre Produkte und Dienstleistungen sind. Höherwertige Materialien und gutes Personal sind weitaus wichtiger als eine tolle Büroausstattung
  • Achten Sie immer auf ausreichende Liquidität und verfügbare Reserven. Einkommen, Mieten und Versicherungen sind pünktlich zu bezahlen
  • Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche
    • Produkte entwickeln ohne Zusatzfeatures, die mehr dem Grundsatz „nice to have“ folgen
    • Schnell am Markt verkaufen
    • Kernkompetenzen des eigenen Teams nutzen, vorhandene Schwächen durch geeignete Dritte (Steuerberater, Rechtsanwälte) erledigen lassen
    • Kundenfeedback einholen und in Produktentwicklung einfließen lassen
  • Überwachen und kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Zahlungsströme

Informationsquellen

Literatur



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678