Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678 Stellenanzeigen aufgeben und richtig lesen - ArbeitsRatgeber

Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Arbeitseinstieg > Bewerbung > Stellenanzeigen aufgeben und richtig lesen

Stellenanzeigen aufgeben und richtig lesen

Letzte Aktualisierung: 14/05/2014 | Bewerbung

Definition, Erklärung

Zur Besetzung von Arbeitsstellen schalten die Unternehmen Stellenanzeigen. Dabei bedienen sie sich der Medien Zeitungen (regional und überregional), (Fach-)Zeitschriften, Online-Jobbörsen und der eigenen Homepage, um die Jobsuchenden anzusprechen. Mittlerweile werden sogar die sogenannten Social Media Dienste, wie Facebook und Twitter genutzt, um Stellenangebote zu schalten. Und auch potentielle Bewerber stellen sich dort vor, z.B. mit Bewerbungsvideos.

Aufbau:

  • Beschreibung des inserierenden Unternehmens
  • Beschreibung der zu besetzenden Stelle
  • Beschreibung der Kompetenzen und Anforderungen des Bewerbers
  • Beschreibung der Leistungen des Unternehmens
  • Weiteres Vorgehen: Bewerbung per Postform, Formular ausfüllen, Kontaktaufnahme
  • Zusätzliche Angaben: Ansprechpartner, Chiffrenummer

Bei einer Chiffrenummer geht nicht hervor, welches Unternehmen eine Stelle zu besetzen hat. Wenn Sie bereits beschäftigt sind und wechseln wollen, sollten Sie daher unbedingt die Möglichkeit des Sperrvermerks nutzen und auf den Umschlag schreiben, an wen die Bewerbung auf keinen Fall weiterzuleiten ist.

Tipps, Checkliste

  • Die klassischen Stellenanzeigen in den Zeitungen werden Mittwoch und Samstag geschaltet
  • Suchen Sie gezielt nach Stellenanzeigen für Ihr Berufsfeld und die für Sie in Frage kommende Stellenbezeichnung. Achten Sie dabei auf die entsprechenden Bezeichnungen, die auch gerne in englisch erfolgen
  • Wählen Sie bei Sammelstellenangeboten eine Stelle aus, auf die Sie sich konkret bewerben
  • Werten Sie kontinuierlich die Stellenanzeigen aus
  • Lesen Sie sich die Stellenanzeige mehrmals und aufmerksam durch
  • Prüfen Sie, inwieweit Sie die Anforderungen erfüllen. Dazu können Sie auch die Ergebnisse Ihrer Persönlichkeitsanalyse heranziehen
  • Gehen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Stellenanzeige ein, nicht nur im Betreff. Zeigen Sie, welche Stärken Sie für diese Stelle besonders qualifizieren
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, weitere Informationen einzuholen, wenn eine Telefonnummer angegeben ist. Bereiten Sie das Gespräch gut vor, es ist schließlich Ihr erster Eindruck, den Sie beim Unternehmen hinterlassen
  • Beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf die zusätzlichen Informationen aus dem Telefonat
  • Gehen Sie auf den verwendeten Stil ein. Eine Bank formuliert die Stellenanzeige anders als ein Bauunternehmen oder eine Softwarebude
  • Wenn Sie geforderte Anforderungen nicht erfüllen, zeigen Sie auf, dass Sie sich schnell neues Wissen aneignen können und die Bereitschaft dafür mitbringen
  • Keinen Sinn macht es in der Regel, sich auf Stellen zu bewerben, bei denen Sie über- oder unterqualifiziert sind
  • Zeigen Sie durch Ihre Interessen, Erfahrungen, Lebenslauf, dass Sie über die geforderten Soft Skills verfügen
  • Achten Sie bei den Formulierungen der Stellenanzeige, welche Anforderungen ein Muss (im Text z.B. „vorausgesetzt“, „erforderlich“) sind und welche Kann-Qualifikationen (z.B. „wünschenswert“, „idealerweise“) sind
  • Schauen Sie sich die Unternehmens-Homepage an: Häufig finden Sie zu der ausgeschriebenen Stelle weitere Informationen oder/und erfahren mehr zum Unternehmen, den Produkten, Kunden. Machen Sie sich ein Bild, inwieweit das Unternehmen zu Ihnen passen könnte. Notieren Sie sich aufkommende Fragen. Diese können Sie in einem Gespräch vor der eigentlichen Bewerbung stellen
  • Notieren Sie sich unbedingt den genannten Ansprechpartner. An diesen sollten Sie Ihre Bewerbung dann auch schicken und ihn in Ihrem Anschreiben persönlich ansprechen
  • Sammeln Sie interessante Stellenanzeigen
  • Heften Sie zu Ihren Bewerbungen die vorausgegangene Stellenanzeige dazu
  • Markieren Sie sich wichtige Informationen oder die K.O.-Kriterien der Anzeige und gehen Sie in Ihrem Bewerbungsanschreiben oder im Lebenslauf detaillierter darauf ein
  • Aus der Größe der Anzeige lässt sich häufig auf die Größe und Finanzkraft des Unternehmens schließen. Gerade die Unternehmensgröße wirkt sich auf Arbeitsklima und Karrieremöglichkeiten aus. Aus dem Design können Sie auf die Unternehmenskultur schließen: kreativ oder eher streng/korrekt?
  • Nutzen Sie die Informationen aus den Stellenanzeigen und dem Internet für Initiativbewerbungen
  • Gehen Sie auf das Eintrittsdatum in Ihrer Bewerbung ein
  • Achten Sie bei Chiffre-Anzeigen darauf, inwieweit es sich um eine seriöse Anzeige handelt oder ob die Teilnahme an teuren Lehrgängen oder der Erwerb von kostenpflichtigem Arbeitsmaterial vorgesehen ist

Arbeitsrecht, Urteile

Literatur



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678