Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Arbeitseinstieg > Ausbildung und Ausbildungsberufe

Ausbildung und Ausbildungsberufe

Letzte Aktualisierung: 19/05/2015 | Arbeitseinstieg

Definition, Erklärung

Nach dem Abschluß der Schule besteht die Möglichkeit, über eine Ausbildung einen Beruf zu erlernen. Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) definiert den Begriff und die Voraussetzungen für einen anerkannten Ausbildungsberuf, der durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie staatlich anerkannt wird. Auch die Ausbildungsordnung wird durch das Ministerium erlassen.

Anerkannte Ausbildungsberufe zeichnen sich aus durch:

  • Jugendliche unter 18 Jahren dürfen ausgebildet werden
  • Jugendliche werden beruflich qualifiziert
  • Ein bestimmter Schulabschluss ist formal nicht nötig
  • Die Auszubildenden erhalten eine Vergütung

Die Ausbildung erfolgt bei diesen Berufen dual, d.h. im Betrieb und in einer Berufsschule.

Tipps, Checkliste

  • Informieren Sie sich über die staatlich anerkannten Ausbildungsberufe und achten Sie darauf, inwieweit diese Qualifikationen zukünftig gebraucht werden können
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Berufsbilder
  • Gleichen Sie die Anforderungen mit Ihren Voraussetzungen und Kompetenzen ab
  • Informieren Sie sich über die verschiedenen Berufe bei der Arbeitsagentur, bei Ihren Freunden und Bekannten und versuchen Sie über einen „Tag der offenen Tür“ oder über andere Veranstaltungen Firmen und deren Ausbildungsangebote kennen zu lernen. Auch im Internet finden sich Informationen
  • Informieren Sie sich bei den örtlichen IHKs oder HWKs zur Ausbildung
  • Klären Sie, wo sich Ausbildungsstellen für Ihren angestrebten Ausbildungsberuf finden
  • Streben Sie nicht nur eine Stelle in der näheren Umgebung an, sondern sehen Sie sich auch woanders um
  • Nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit dem Unternehmen Ihrer Wahl auf und versuchen Sie, auch persönliche Kontakte herzustellen. Auf diese Weise erhöhen Sie die Chance, Ihren Traum-Ausbildungsplatz zu bekommen
  • Lassen Sie bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz die gleiche Sorgfalt walten wie bei der Bewerbung um einen Job. Auch die Anforderungen sind nahezu die Gleichen. Arbeiten Sie besonders heraus, warum Sie diese Ausbildung anstreben und was Sie eventuell bereits an Voraussetzungen (z.B. Hobby, Ehrenamt) mitbringen

Informationsquellen

Literatur

Partner