Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678 Ratgeber Selbstständigkeit - worauf müssen Existenzgründer achten? - ArbeitsRatgeber

Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Aktuell > Ratgeber Selbstständigkeit – worauf müssen Existenzgründer achten?

Ratgeber Selbstständigkeit – worauf müssen Existenzgründer achten?

Letzte Aktualisierung: 06/09/2019 | Aktuell

Im Zusammenhang mit der Gründung eines eigenen Unternehmens müssen eine Vielzahl an Regeln, gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen beachtet werden. Eine Firmengründung muss gut organisiert sein. Ein sorgfältig ausgearbeiteter Businessplan sowie eine geeignete Marketingstrategie zählen zu den wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit.

Die entscheidende Rolle des Marketingplans bei der Unternehmensgründung

Im Prinzip hat jeder volljährige Bürger das Recht, sich mit einer Geschäftsidee selbstständig zu machen. Obwohl keine besonderen Bedingungen erfüllt werden müssen, erleichtern Motivation, Durchhaltevermögen sowie ein disziplinierter Arbeitsstil die Führung einer eigenen Firma. Darüber hinaus sind Erfahrungen im Managementbereich, genaue Vorstellungen über das Unternehmensziel sowie Führungsqualitäten von Vorteil in Bezug auf die Selbstständigkeit. Eine Existenzgründung basiert auf unterschiedlichen Gründungssituationen. Abhängig von der aktuellen beruflichen Situation erfolgt die Gründung entweder aus dem Studium heraus oder als nebenberufliche Selbstständigkeit. Für manche Unternehmer ist die Selbstständigkeit der entscheidende Schritt aus der Arbeitslosigkeit, während sich andere aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis selbstständig machen, um die Verdienstmöglichkeiten zu verbessern und mehr Eigenverantwortung zu übernehmen. Die nebenberufliche Selbstständigkeit wird als risikoarme Alternative zur Existenzgründung bezeichnet. Für viele Gründer stellt die sogenannte Teilselbstständigkeit eine Art Testphase dar, um herauszufinden, ob die eigene Geschäftsidee genügend Potenzial besitzt, um sich langfristig auf dem Markt zu behaupten. Statistiken zufolge handelt es sich bei circa 60 Prozent aller angemeldeten Neugründungen zunächst um Teilzeit-Selbstständigkeiten. In der Regel erfolgt einige Zeit später der Schritt in die volle Selbstständigkeit. Neben dem Finanzierungskonzept spielt der Marketingplan die entscheidende Rolle bei einer Existenzgründung. Der Marketingplan ist ein Dokument, das alle notwendigen Marketingmaßnahmen, die der Erreichung von Marketingzielen des Unternehmens dient, beinhaltet.

Marketinganalyse als Basis der Unternehmenskommunikation

In der Zusammenfassung enthält der Plan die entscheidungsrelevanten Informationen und Inhalte zur festgelegten Marketingstrategie. Ein wichtiger Bestandteil des Marketingplans ist die Marketinganalyse, die alle Ergebnisse der analysierten Marketingsituation enthält. Die Analyse gliedert sich in unterschiedliche Teilbereiche wie die Potenzialanalyse und die Konkurrenzanalyse. Im Rahmen der Potenzialanalyse werden bereits vorhandene und zukünftige Unternehmensressourcen identifiziert und hinsichtlich ihrer Eignung zur Bewältigung strategischer Herausforderungen bewertet. Bei den analysierten Unternehmensressourcen kann es sich um organisatorische, finanzielle, personelle oder technologische Mittel handeln. Die Konkurrenzanalyse hingegen erfüllt die Aufgabe einer sorgfältigen Untersuchung der Marktsituation bei Wettbewerbern. Anhand der Ergebnisse der Marketinganalyse kann eine geeignete Marketingstrategie entwickelt werden. Zu den modernsten Marketingmethoden zählt das Content Marketing, das im Zeitalter der Digitalisierung die bis dahin üblichen Marketingformen in den Hintergrund drängt. Das Content Marketing ist eine effiziente Kommunikationsstrategie, die durch inhaltlichen Mehrwert geprägt ist. Im Unterschied zu herkömmlichen Marketingarten wird beim Content Marketing bewusst auf werbliche Inhalte verzichtet. Die jeweiligen Zielgruppen werden vielmehr durch exakt auf das Thema und den Bedarf abgestimmten Informationen und Inhalte angesprochen. Beim Content Marketing können im Form von Artikeln, Infografiken, Bildern und Videos informative, unterhaltende oder lehrreiche Inhalte vermittelt werden. Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung zählen zu den Teilbereichen des Online-Marketings. Abhängig von den Präferenzen der Zielgruppen kann das Content Marketing die unterschiedlichsten Formen annehmen. Diese Art des Unternehmensmarketings wird nicht nur von Konzernen oder großen Firmen als Marketingstrategie eingesetzt, sondern stellt auch für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ein optimales Instrument dar. Vor allem Unternehmensgründern wird empfohlen, auf die Sichtbarkeit ihres Unternehmens im Internet zu achten. Da ein Großteil der Verbraucher heutzutage online nach Informationen und Inhalten sucht, kommt den Suchmaschinen und den Social-Media-Kanälen eine besondere Bedeutung zu. Um die Wahrnehmung des Unternehmens im Internet zu erhöhen, müssen wichtige Regeln des SEO-Marketings beachtet werden. In diesem Zusammenhang ist auch die Bedeutung von Backlinks und Forenlinks zu erwähnen. Als Backlink wird ein Link bezeichnet, der ausgehend von einer bestimmten Website zu einer anderen Internetseite führt. Außerdem sind hochwertige Backlinks unter den Bezeichnungen externe Links oder Inbound-Links bekannt. Anzahl und Art dieser Rückverweise werden von Google und anderen Suchmaschinen als Maßstab für die Linkpopularität betrachtet und haben deshalb einen großen Einfluss auf das Ranking. Zu den wichtigsten Rankingfaktoren zählen auch die Forenlinks, die sich von den Backlinks dadurch unterscheiden, dass letztere als Verweise aus Foren oder Q&A-Portalen angesehen werden. Forenlinks aufbauen ist eine vorrangige Aufgabe des Unternehmensmarketings, die dem Ziel dient, die Sichtbarkeit des Unternehmens zu erhöhen.

Content Marketing als effiziente Kommunikationsstrategie

Dabei werden Forenlinks in Form von Hyperlinks in Foren-Threads platziert. Premium Forenlinks können in Verbindung mit qualitativen Beiträgen die Wahrnehmung der Unternehmenswebsite verbessern. Für neu gegründete Unternehmen, die sich auf dem Markt etablieren wollen, stellt Forenlinks kaufen eine Möglichkeit dar, den Bekanntheitsgrad von Marken und Inhalten zu erhöhen. Im Rahmen einer nachhaltigen Marketingstrategie können Maßnahmen wie Forenlinks aufbauen mit performanceliebe dabei helfen, die Sichtbarkeit des Unternehmens im Internet zu erhöhen. Das auf die Offpage Optimierung von Webseiten spezialisierte Online-Marketing-Unternehmen kennt die Möglichkeiten, um eine reichweitenstarke Linkbuilding-Strategie zu konzipieren. Für Suchmaschinen wie Google weisen Forenlinks eine hohe Relevanz auf, sodass diese beim Ranking entsprechend berücksichtigt werden. Bei allen Marketing-Aktivitäten müssen auch die neuen Datenschutz-Regeln unbedingt eingehalten werden. Vor allem Existenzgründer sollten sich frühzeitig mit dem Regelwerk der DSGVO zum Schutz personenbezogener Daten vertraut machen. Bei den persönlichen Daten, die nur mit ausdrücklichem Einverständnis der Betroffenen an Dritte weitergegeben werden dürfen, handelt es sich um Namen, Adressen, Telefonnummern sowie IP-Adressen. Technische Daten sind hingegen von dieser Regel nicht betroffen. Allerdings können auch Maschinendaten mit personenbezogenen Daten verknüpft werden. Darüber hinaus existieren bei den Datenschutz-Regeln auch noch besondere Kategorien personenbezogener Daten. Eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Thema Datenschutz ist deshalb vor einer Unternehmensgründung unbedingt angebracht.



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678