Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678 Öffentlichkeitsarbeit oder Public Relations (PR) - ArbeitsRatgeber

Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Arbeitsleben > Selbständigkeit > Öffentlichkeitsarbeit oder Public Relations (PR)

Öffentlichkeitsarbeit oder Public Relations (PR)

Letzte Aktualisierung: 29/07/2015 | Selbständigkeit

Definition, Erklärung

Ob Existenzgründer oder Unternehmer, ob Freiberufler oder Gewerbetreibender, für jeden Selbständigen ist es nahezu unverzichtbar, über seine Produkte, Dienstleistungen und Services zu informieren. Dazu gehört einerseits das Marketing und die gezielte Ansprache von Kunden. Andererseits zählt dazu die Öffentlichkeitsarbeit, die sogenannte Public Relations (PR), also die Kommunikation mit und über die Medien. Dabei geht es um die Veröffentlichung von Nachrichten oder News mit dem Ziel, das Unternehmen bekannt zu machen.

Die Deutsche Gesellschaft für Public Relations kennt 10 Aufgabengebiete in der Öffentlichkeitsarbeit:

  • Human Relations
  • Media Relations
  • Public Affairs
  • Investor Relations
  • Community Relations
  • Product-PR
  • Öko Relations
  • Issues Management
  • Crisis Management
  • Corporate Identity
  • Vertriebs-PR

Daraus ergeben sich verschiedene Kommunikationsinstrumente:

  • Pressearbeit
  • Medienbeobachtung
  • Kommunikations-Controlling
  • Mediengestaltung
  • Veranstaltungsorganisation
  • Interne Kommunikation
  • Trainings und Schulungen

Möglichkeiten von Public Relations:

  • eigener Internetauftritt, mit News, Blog, RSS-Feed, Newsletter
  • Pressemitteilungen in Presseportalen
  • Pressemitteilungen in Zeitschriften (auch Fachpresse), Magazinen, Tageszeitungen
  • Auftritte in Fernsehen und Radio
  • Präsentation in Social Media wie Twitter, XING, Facebook
  • Mitarbeiter- und Kundenzeitschriften

Anforderungen an Nachrichten:

  • Müssen für den Leser einen Wert haben (sog. „News to use“), sog. Themenwert
  • Aktualität
  • Müssen für Redaktionen interessant sein: Dramatik, regionale Nähe, Kuriosität, einmalige Technik
  • guter Stil

Ziele von Öffentlichkeitsarbeit:

  • Präsenz von Existenzgründern in der Öffentlichkeit
  • Wahrnehmung des Unternehmens bei potentiellen Kunden oder Partnern
  • Neue Zielgruppen und Märkte gewinnen
  • Mitarbeitermotivation
  • Veränderung der öffentlichen Meinung, des Betriebsklimas
  • Initiieren einer Kettenreaktion, d.h. auch andere Medien nehmen Unternehmen oder Existenzgründung wahr

Existenzgründer verstehen unter Öffentlichkeitsarbeit vor allem das Ziel, Pressemitteilungen zu lancieren und damit bekannt zu werden. Gegenüber Marketing versprechen sie sich, eine breite Masse, neue Zielgruppen durch eine relativ billige Maßnahme, nämlich der Verfassung der Pressemitteilung zu erreichen. Die anderen Möglichkeiten der Public Relations spielen bei ihnen nur eine eingeschränkte Rolle.

Tipps, Checkliste

  • Planen Sie Ihre PR-Maßnahmen
  • Nutzen Sie verschiedene Instrumente der PR
  • Suchen Sie Kontakt mit der lokalen Presse oder den Medien in Ihrer Region. Redaktionen sind immer auf der Suche nach Neuem. Nehmen Sie persönlich Kontakt auf mit den Redaktionen und fragen Sie, wie Sie eine Mitteilung über Ihr Unternehmen einreichen sollen (per Post, Fax oder als E-Mail)
  • Bereiten Sie Pressemitteilungen vor. Je besser diese den Anforderungen zu einer Veröffentlichung entsprechen, umso wahrscheinlicher ist es, dass diese tatsächlich übernommen werden. In den Redaktionen herrscht großer Druck und man schätzt daher Texte, die keiner oder kaum einer Nachbearbeitung bedürfen
  • Veröffentlichen Sie selbst News und Mitteilungen. Dafür gibt es im Internet z.T. kostenfreie Portale
  • Halten Sie Ausschau nach Themen mit Nachrichtenwert
  • Bleiben Sie in Kontakt mit Presseleuten und bauen Sie sich systematisch Beziehungen zu den Medien auf
  • Besuchen Sie Veranstaltungen auf denen sich auch Presseleute tummeln. das sind z.B. öffentliche Sitzungen des Haushalts- und Wirtschaftsausschusses
  • Bauen Sie sich einen Presseverteiler mit den Redaktionen Ihrer Stadt oder Ihres Landkreises auf
  • Veröffentlichen Sie Pressemitteilungen auf Ihrer Internetseite. Wird diese in einem Medium, z.B. in Ihrer lokalen Zeitung veröffentlicht, sollten Sie diese einscannen und ebenfalls auf Ihrer Homepage hinterlegen
  • Suchen Sie einen „Aufhänger“ für Ihre Mitteilung und bauen Sie daraus eine „Story“
  • Beschreiben Sie Ihre Dienstleistung in einem Satz und zeigen Sie, was Sie von Ihren Mitbewerbern abgrenzt
  • Verfassen Sie eine Mitteilung, überschlafen diese, und bringen Sie dann in die endgültige Form
    • 2 Mitteilungen daraus machen, eine in Langform, eine in Kurzform (nicht länger als 1 DIN A4-Seite)
    • Breiter Rand, großzügiger Zeilenabstand
    • Kennzeichnung mit „Pressemitteilung“ und aktuellem Datum
    • Fette Überschrift (Schriftgröße 18-20)
    • Untertitel
    • Text mit Schriftgröße 11-12
    • Zum Schluß: Ansprechpartner und Telefonnummer, bei mehreren Seiten grundsätzlich auf jeder Seite Kontaktdaten und Seitennummerierung
    • Kurze Sätze verwenden
  • Überlegen Sie sich eine Schlagzeile, die als „Ear Catcher“ bzw. Ohrwurm dienen kann. Präsentieren Sie diese dem Redakteur oder in den Betreff Ihrer e-Mail
  • Fragen Sie nach, wann Ihre Pressemitteilung veröffentlicht wird
  • Wenn Sie trotz Zusage keine Veröffentlichung finden, fragen Sie nach, ob noch etwas benötigt wird
  • Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn die erste Pressemitteilung nicht veröffentlicht wird. Probieren Sie es mit einer neuen, die wiederum Themenwert besitzt
  • Nutzen Sie auch andere Möglichkeiten als eine Pressemitteilung. Diese könnten sein:
    • Gewinnspiel mit Angebot an Presse zur Nutzung
    • Informationsabende mit Einladung der Presse
  • Reden Sie bei jeder Gelegenheit über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung

Informationsquellen

Literatur



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678