Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Arbeitsleben > Kompetenzen > Kommunikation im Beruf und im Unternehmen

Kommunikation im Beruf und im Unternehmen

Letzte Aktualisierung: 11/12/2013 | Kompetenzen

Definition, Erklärung

Die Kommunikation unterscheidet verbale – über Rhetorik und Sprache – und nonverbale – über Körpersprache – Kommunikation. Im Beruf bzw. am Arbeitsplatz wird permanent kommuniziert. Zu einer verbalen Kommunikation gehört neben dem Sprechen das Zuhören. Situationen sind alle Gespräche, Verhandlungen, Präsentationen, Workshops, Diskussionen, Konflikte, Umgang mit Kritik und Fehlern, Mitarbeitergespräche mit Kollegen, Vorgesetzten, Kunden und Lieferanten.

Dabei spielen neben der direkten Kommunikation das Telefon, e-mail, Internet und die schriftliche Kommunikation abhängig von Beruf und Aufgabe eine wichtige Rolle. In der innerbetrieblichen und betrieblichen Kommunikation gibt es geschriebene und ungeschriebene Gesetze und Regeln, die vom Duzen bzw. Siezen, von Umgangsformen wie einem Business-Knigge, Leistungsbeurteilungen bis zur Mitbestimmung und Mitarbeiterbefragung reichen.

Tipps, Checkliste

  • Nutzen Sie Weiterbildungsangebote, z.B. der Volkshochschulen, um Ihre Kommunikation zu verbessern
  • Holen Sie sich Feedback von Kollegen, Kunden, Vorgesetzten durch Mitarbeitergespräche, institutionalisierten Feedbackrunden und Gespräche aller Art

Informationsquellen

Literatur