Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678 Heimarbeit oder Arbeiten von zuhause - ArbeitsRatgeber

Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Arbeitsleben > Arbeitsformen > Heimarbeit oder Arbeiten von zuhause

Heimarbeit oder Arbeiten von zuhause

Letzte Aktualisierung: 10/04/2014 | Arbeitsformen

Definition, Erklärung

Ein Heimarbeiter definiert sich ursprünglich dadurch, dass er wirtschaftlich von einem Auftraggeber abhängig ist, seine Arbeitszeit jedoch frei einteilen kann, über den Umfang seiner Arbeit frei bestimmt – kein Direktionsrecht des Auftraggebers – und seinen Arbeitsplatz in der eigenen Wohnung oder an selbst bestimmter Arbeitsstätte hat. Deshalb handelt es sich um arbeitnehmerähnliche Selbständige. Diese sind durch das Heimarbeitsgesetz geschützt. Der Arbeitgeber stellt das erforderliche Material bereit und ist Eigentümer des hergestellten Produkts. Die Entlohnung erfolgt durch Mindestentgelte je Stunde oder pro Stück. Die Einhaltung der Mindestarbeitsbedingungen überwachen die Gewerbeaufsichtsämter.

Neben dieser Gruppe der unselbständigen Heimarbeiter gibt es die selbständig tätigen Heimarbeiter. Sie bieten Ihre Produkte und Dienstleistungen als Unternehmer, z.B. als Freiberufler an. Dazu gehören auch die Hausgewerbetreibenden. Abgerechnet wird auf Honorarbasis, auf Stundenbasis oder über Stückpreise.

Inzwischen werden auch Arbeitnehmer, die in einem Home-Office arbeiten bzw. für die ein Telearbeitsplatz eingerichtet wurde, umgangssprachlich als Heimarbeiter bezeichnet.

Tätigkeiten für Heimarbeit sind z.B. Kugelschreiber zusammen bauen, Telefonakquise, Programmiertätigkeiten, Schreib- und Übersetzungsdienste. Die Aufzählung zeigt, dass im Gegensatz zu früheren Zeiten, in denen Heimarbeit v.a. einfachste Arbeiten umfasste, mittlerweile auch anspruchsvolle Aufgaben aufgrund der modernen technischen Möglichkeiten von zuhause aus durchgeführt werden können.

Heimarbeit suchen:

  • Schüler und Studenten
  • Eltern, insbesondere Frauen und Alleinerziehende
  • Arbeitslose
  • Behinderte und Schwerbehinderte
  • Rentner
  • Jedermann, der
    • Anfahrtszeiten zur Arbeit scheut
    • gerne flexibel arbeitet
    • lieber zuhause arbeitet als in einem Betrieb oder Großraumbüro

Heimarbeit kann als Nebenjob oder Minijob für einen Nebenverdienst ausgeübt werden, aber auch als Haupttätigkeit.

Vorteile von Heimarbeit:

  • Keine Anfahrtswege
  • Parallele Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen ist möglich
  • Kosteneinsparungen, da keine Büroflächen
  • Freie Zeiteinteilung
  • Kommunikation mit Auftraggeber und/oder Kunden/Lieferanten durch Email oder Telefon

Heimarbeit ist aufgrund der technischen Möglichkeiten auf die unterschiedlichsten Tätigkeiten anwendbar. Diese können Dienstleistungen wie Telefonakquise, Buchhaltung, Journalismus, Übersetzungsdienste, Programmierertätigkeiten sein oder auch ein eigenes Geschäft als Friseur oder Tagesmutter, aber auch ein Vertriebsunternehmen, z.B. als eBay-Händler.

Abhängig von der Art Ihrer Heimarbeit, also ob angestellt oder selbständig, müssen Sie sich um Rechtsform, Sozialversicherung, Verträge, Steuern usw. kümmern. Wenn Sie angestellt sind gelten für Sie die gleichen Regeln wie für normale Mitarbeiter, also Kündigungs-, Mutter-, Arbeitsschutz und Sie haben die gleichen Ansprüche bzgl. Urlaub, Einkommen, Sozialleistungen. Bei unselbständiger Heimarbeit ist der Arbeitgeber verpflichtet, diese beim Gewerbeaufsichtsamt anzuzeigen.

Ansprüche eines unselbständigen Heimarbeiters:

Tipps, Checkliste

  • Richten Sie sich einen Platz zum Arbeiten ein. Das kann ein eigenes Büro sein, ein Raum in Ihrer Wohnung oder einfach eine Nische in Ihrem Schlaf- oder Wohnzimmer. Wichtig ist, dass Sie diesen Platz ausschließlich zum Arbeiten nutzen können
  • Besorgen Sie sich das notwendige Equipment, wie
    • Schreibtisch
    • PC mit Internetanschluss
    • Telefon mit Anrufbeantworter
    • Ablagemöglichkeiten
    • Schreibutensilien (Block, Notizzettel, Stifte, Ablagekörbe)
  • Arbeiten Sie diszipliniert
    • Bestimmen Sie für sich selbst am Anfang feste Arbeitszeiten
    • Lassen Sie sich in Ihren Arbeitszeiten nur in absoluten Notfällen unterbrechen
    • Legen Sie Prioritäten fest und stellen Sie To-Do-Listen auf
  • Überlegen Sie sich, ob Sie grundsätzlich zu Hause arbeiten wollen, oder auch in Internetcafes, in anmietbaren Räumen. In diesen Fällen benötigen Sie evt. einen Laptop
  • Achten Sie auf ein optimales Zeitmanagement
  • Beziehen Sie Ihre Familie in die Heimarbeit mit ein indem diese bestimmte Aufgaben übernimmt
  • Definieren Sie Ziele und Teilziele und arbeiten Sie konsequent an diesen
  • Suchen Sie nicht nur Stellen für Heimarbeit, sondern überlegen Sie auch, ob eine Selbständigkeit in Frage kommt
  • Wenn Sie Stellenangebote für Heimarbeit durchforsten, müssen Sie besonders vorsichtig sein hinsichtlich der Seriosität der Stellen. Gerade bei Angeboten, die mit hohen Provisionen locken, Vorinvestitionen erfordern, kostenpflichtiges Infomaterial oder auch das Anwählen teurer Auskunftsdienste voraussetzen, sollten Sie den abzuschließenden Vertrag genauestens lesen und eine Person Ihres Vertrauens hinzuziehen. Gerade bei vielen Heimarbeitstellen geht es ausschließlich darum, dass das ausschreibende Unternehmen Sie selbst als Kunden gewinnt. Seien Sie misstrauisch, v.a. wenn alsbald hohe Einkommensmöglichkeiten versprochen werden

Informationsquellen

Literatur



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678