Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Aktuell > Die Weiterbildung als Karriere-Chance

Die Weiterbildung als Karriere-Chance

Letzte Aktualisierung: 22/02/2017 | Aktuell

Der Arbeitsmarkt ist so schnelllebig wie nie zuvor. In sämtlichen Branchen werden regelmäßig neue Arbeitsbereiche erschlossen und entsprechende Fachkräfte benötigt. Dabei ist es keine Seltenheit mehr, dass Studienabgänger und Arbeitssuchende nicht ausreichend auf die bevorstehenden Anforderungen von neuen Arbeitgebern vorbereitet sind. Wer sich trotz einer guten Qualifikation in der Position befindet, frühzeitig das Ende der Karriereleiter erreicht zu haben, der kann mit einer Weiterbildung oft seinen Karriereweg neu beleben und fortsetzen.

Neue Chancen für weitere Karriereschritte kreieren

Frisch von der Hochschule oder bereits ein paar Jahre im Job, Arbeitnehmer können sich nicht mehr darauf verlassen, dass ihr Arbeitsprofil über die kommenden Jahrzehnte stabil und möglichst unverändert bleibt. Erkenntnisse aus Technik, Ökonomie und Psychologie optimieren Arbeitsabläufe und kreieren beständig neue Stellenbeschreibungen. In der Regel bringen diese Änderungen neue Herausforderungen mit sich, die sich nicht ohne intensives Training oder Weiterbildungen bewältigen lassen.

Arbeitnehmer, die mit einer solchen Herausforderung konfrontiert werden, finden sich schnell im Abseits des Karrierewettbewerbs wieder. Aufgrund fehlender Know-how-Grundlagen für einen neuen Arbeitsbereich ist es oft nicht möglich, zukunftsträchtige Berufschancen zu ergreifen. Geförderte Weiterbildungen sind hier für immer mehr Arbeitnehmer, Arbeitssuchende und Studienabgänger die beste Lösung um Wissenslücken zu schließen und neue Fähigkeiten zu erlernen.

Warum eine Weiterbildung nutzen?

Weiterbildungen, die sich außerhalb des eigenen Ausbildungsfeldes bewegen, sind für zwei Personengruppen besonders interessant. Findet man sich in der ungünstigen Situation, dass der Arbeitsmarkt des gewählten Berufszweigs stark überlaufen ist, wird die Suche nach einer Anstellung schnell zu einem Alptraum. Eine Neuorientierung in ein anderes Berufsfeld ist daher oft eine gute Lösung, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Auch die Unzufriedenheit im eigenen Job spielt eine Rolle. Wer sich nicht mit seiner Position identifizieren kann und das Interesse an der ausgeübten Tätigkeit verloren hat, bringt selten gute Leistungen. Diese Unzufriedenheit hat darüber auch Auswirkungen auf das Wohlbefinden im privaten Umfeld.

Förderungen nutzen

Abhängig vom Arbeitgeber und dem heimischen Bundesland, sind die Möglichkeiten für geförderte Weiterbildungen unterschiedlich aufgebaut. Wer sich in einer Festanstellung befindet und sich innerhalb der eigenen Branche weiterbilden möchte, der kann finanzielle Unterstützung vom eigenen Unternehmen erfragen. Es gibt jedoch keine gesetzlichen Vorschriften für eine Hilfestellung durch den Arbeitgeber. Zum Glück sehen zahlreiche Unternehmungen in Weiterbildungen allerdings einen großen Vorteil für die eigene Produktivität. Darüber hinaus lassen sich Bildungsmaßnahmen auch durch Förderungen finanzieren, die vom Bund oder dem Land bewilligt werden.

Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber erkennen

Was auch immer der Grund für eine Weiterbildung ist, die Vorteile derer sind vielfältig. Arbeitnehmer erweitern mit der richtigen Weiterbildung ihre möglichen Einsatzbereiche und erschließen somit ein breiteres Spektrum für die eigene Karriere. Erfolgreiche Arbeitnehmer müssen auf dem modernen Job-Markt mit flexiblen und vielfältigen Fähigkeiten überzeugen, die sich an die hohen Ansprüche der Firmen anpassen können. Bewegt man sich in einem Berufsumfeld, das keine Chancen zur Weiterentwicklung erlaubt, ist eine Weiterbildung die Eintrittskarte zu neuen beruflichen Herausforderungen. Arbeitnehmer können sich so einen Karriereweg aufbauen, der sich den aktuellen Umständen des Arbeitsmarktes anpasst und zugleich die individuellen Vorlieben und Fähigkeiten zum Ausdruck bringt.

Auch das eigene Unternehmen profitiert von gezielten Weiterbildungen

Arbeitgeber genießen mit qualifizierten Arbeitskräften ebenso viele Vorteile. Gute Weiterbildungen bereiten die Angestellten ideal auf neue, aktuelle Arbeitssituationen vor. Das zusätzlich erworbene Fachwissen lässt sich in den täglichen Arbeitsablauf integrieren und mit bestehendem Know-how ergänzen. So profitiert das gesamte Team von den Erfahrungen und der ergänzenden Qualifikation des Mitarbeiters. Eine geförderte Weiterbildung ist daher für immer mehr Einzelpersonen aber auch für Unternehmen eine erstklassige Alternative, die Karrierechancen erhöht und Arbeitsprozesse optimiert.