Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678 Business-Notebooks - darauf sollten Sie achten - ArbeitsRatgeber

Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Aktuell > Business-Notebooks – darauf sollten Sie achten

Business-Notebooks – darauf sollten Sie achten

Letzte Aktualisierung: 27/03/2017 | Aktuell

Business-Notebooks sind hochwertige Rechner, die ihren Preis haben. Ein neues Gerät kostet häufig tausend Euro oder mehr. Damit sich die Ausgabe lohnt, muss sich der Unternehmer darüber im Klaren sein, für welche Aufgaben er das Gerät benötigt. Business PCs sind besonders stabil und funktionieren oft jahrelang problemlos. Unternehmer können Geld sparen, wenn sie sich ein gebrauchtes Notebook zulegen. Dieses ist in der Regel generalüberholt und technisch einwandfrei.

Diese Eigenschaften sollte ein Business Notebook haben
Bei einem Business Notebook spielt das Aussehen eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist die Funktionalität. Auf folgende Punkte sollten Sie achten:
Ein Business Laptop muss besonders stabil sein. Achten Sie deshalb auf eine besonders gute Verarbeitung.

  • Ein entspiegeltes Display ist wichtig, damit Sie und Ihre Mitarbeiter auch im Freien und bei Sonnenschein arbeiten können.
  • Achten Sie bei der Größe des Displays darauf, dass die Mitarbeiter bequem arbeiten können. Wählen Sie das Display nicht zu klein. Ein 15,6 Zoll Display (39,6 cm) ist ein guter Kompromiss. Bei sehr kleinen Displays leidet die Produktivität.
  • Lange Akkulaufzeit. Möglichst acht Stunden und länger
    Für Büroarbeiten genügt ein Arbeitsspeicher von 4 GByte RAM. Für Grafikbearbeitung reicht das häufig nicht aus. Mit 8 oder 16 GByte sind Sie auf der sicheren Seite.
  • Die Größe der Festplatte richtet sich nach Ihren Umgang mit den Daten. Wenn Sie die meisten Daten in einer Cloud abspeichern, dann genügt ein kleiner Speicher. Die meisten Business-Laptops haben eine SATA-Festplatte. 500 GByte genügen meist. Eine SSD-Platte besitzt weniger Speicherplatz und ist teurer. Dafür ist sie deutlich schneller, was die Produktivität erhöht.
  • Über die Schnittstellen brauchen Sie sich nicht viele Gedanken machen, denn die meisten Business-Laptops verfügen über die gängigen Anschlüsse: USB 3.0, HDMI, Displayport, WLAN und Bluetooth sind Standard.
  • Nicht selbstverständlich und für Business Laptops wichtig ist die Kompatibilität zu Dockingstation. Damit können mit einem Handgriff die Mitarbeiter die Daten synchronisieren.
  • Verschlüsselung der Daten über die Hardware. Dadurch sind die Daten vor fremden Zugriff geschützt und außerdem ist die Systembelastung geringer.
  • Moderne Verfahren zur Authentifizierung. Die Eingabe von Passwörtern ist zwar nach wie vor Standard, doch andere Verfahren sind komfortabler und teilweise sicherer. Vor allem Fingerabdrucksensoren sind einfach in der Bedienung und ermöglichen einen schnellen Zugriff.
  • Da die Notebooks sehr wertvoll sind, sollten diese mit einem Kensington-Schloss ausgestattet sein.

Geld sparen mit einem Refurbished Notebook
Wenn Sie die modernste Software benötigen und immer mit dem aktuellsten Gerät arbeiten möchten, dann müssen Sie das entsprechende Geld investieren. Für einfache Büroarbeiten genügt meist ein Laptop, das schon einige Jahre alt ist.
Ein neues Laptop können Firmen drei Jahre abschreiben. Nach dieser Zeit kaufen sich viele Unternehmen neue Geräte. Die Alten können aber problemlos noch viele weitere Jahre ihren Dienst verrichten. Das machen sich Firmen zu nutzen, welche diese PCs günstig aufkaufen. Sie reinigen die Geräte, spielen eventuell ein neues Betriebssystem auf und verkaufen Sie als Refurbished Laptops weiter. Diese PCs kosten nur einen Bruchteil der neuen Geräte. Meist erhält der Käufer auch eine Gewährleistung von einem Jahr und oftmals sogar noch eine Garantie vom spezialisierten Händler. Grundsätzlich gelten beim Kauf auch die oben erwähnten Punkte. Nur müssen Sie natürlich einige Abstriche machen, da das Gerät schon ein paar Jahre alt ist. Gesichtserkennung und Fingerabdruckscanner dürfen Sie also noch nicht unbedingt erwarten.

Auf folgende Punkte sollten Sie achten:

  • Äußere Beschaffenheit: Viele Geräte sehen noch sehr gut aus. Falls das Gerät aber stark beschädigt ist oder gar Pixelfehler aufweist, geben Sie es besser zurück.
  • Die Software muss zum Gerät passen. Oft spielt die Firma eine neue Software auf. Das ist bei alten Geräten nicht unbedingt sinnvoll. Eine moderne Software benötigt oft eine Rechenleistung, die ein altes Gerät nicht erbringen kann.
  • Achten Sie auf die Gewährleistung. In der Regel bieten die Firma ein Jahr an.
  • Wichtig ist ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Manche Geräte sind sehr günstig, da sie schon einige Jahre alt sind. Allerdings bringen diese oft nicht die Leistung, die sie für Ihre Arbeit benötigen. In diesem Fall sind selbst 50 Euro eine Fehlinvestition.

Fazit
Ein Business PC muss zu Ihnen passen und genau auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sein. Sollten Sie in erster Linie Office Anwendungen benötigen, ist ein Refurbished PC in den meisten Fällen ausreichend. Sie bekommen ein Gerät, das noch einige Jahre problemlos arbeitet zu einem Bruchteil des Preises.



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678