Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678 Betriebliche Weihnachtsfeier - ArbeitsRatgeber

Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Arbeitsleben > Unternehmen > Betriebliche Weihnachtsfeier

Betriebliche Weihnachtsfeier

Letzte Aktualisierung: 29/04/2014 | Unternehmen

Definition, Erklärung

Jedes Jahr steht sie wieder an: Die betriebliche Weihnachtsfeier. Selbst in kargen Zeiten setzt sich normalerweise wenigstens die Abteilung zusammen, um Weihnachten bei selbst gebackenen und mitgebrachten Plätzchen zu feiern und Glühwein zu trinken. Andere Unternehmen machen aus diesem Anlass einen richtigen „Event“, laden Ihre Mitarbeiter an einen anderen Ort ein und organisieren eine umfangreiche Veranstaltung. Der Anlass bietet die Möglichkeit, das Gemeinschaftsgefühl, die Identifikation mit dem Unternehmen und die Motivation der Mitarbeiter zu steigern.

In vielen Unternehmen dient die Weihnachtsfeier auch als Abschluss und Dankeschön eines Geschäftsjahres und bietet die Gelegenheit, das letzte Jahr Revue passieren zu lassen. Erfolge, Probleme, stressige Situationen und gemeinsame Erlebnisse können in lockerer Atmosphäre angesprochen werden.

Tipps, Checkliste

  • Nehmen Sie an der Feier teil, auch wenn Sie nicht-christlich sind. Es bietet sich Ihnen die Gelegenheit, Ihre Firma von einer anderen Seite kennen zu lernen und die betrieblichen Zusammenhänge besser zu verstehen. Außerdem erleben Sie Ihre Kollegen und Chefs in einer anderen, privateren Situation. Und die betriebliche Weihnachtsfeier bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihre Sozialkompetenz zu zeigen und sich damit auch für höhere Positionen zu empfehlen
  • Denken Sie daran, dass Sie beobachtet werden und möglicherweise sogar getestet werden, wie Sie sich ausserhalb Ihres Arbeitsplatzes verhalten
  • Kleiden Sie sich entsprechend dem Rahmen und der Örtlichkeiten der Feier, also festlich zum Gala-Dinner und Outdoor-Kleidung zum sportlichen Event. Im Zweifelsfall wählen Sie lieber etwas konservativere Kleidung
  • Achten Sie auf die grundlegenden Verhaltensregeln:
    • Drängen Sie sich nicht auf
    • Reden Sie nicht schlecht über Kollegen oder Vorgesetzte
    • Behandeln Sie Ihr Gegenüber stets mit Respekt
    • Sollte Ihnen ein Missgeschick passieren, wie ein umgekipptes Glas, entschuldigen Sie sich höflich und beheben den Schaden möglichst unauffällig
    • Verzichten Sie auf unbedachte Äußerungen und fallen Sie Ihrem Gesprächspartner nicht ins Wort
    • Demonstrieren Sie keine Langeweile, sondern beteiligen Sie sich an den Gesprächen. Häufig reicht es, aufmerksam zuzuhören und geschickte Fragen zu stellen
  • Bietet Ihnen Ihr Chef in Trinklaune das Du an, überhören Sie es besser. Er könnte am nächsten Tag sich nicht mehr daran erinnern
  • Halten Sie sich beim Alkohol zurück. So vermeiden Sie, am nächsten Tag Gesprächsthema in der Firma zu werden und können sich als angenehmer Gesprächspartner erweisen
  • Bedienen Sie sich am Büfett in Maßen. Das Auftürmen der Speisen auf einem Teller und das hastige Hinunterschlingen macht Sie schnell zur Zielscheibe böser Bemerkungen
  • Nutzen Sie die Örtlichkeit, das Essen, den Anlass Weihnachten als Themen für den Gesprächseinstieg. Auf diese Weise entdecken Sie möglicherweise neue Seiten an Ihren Kollegen und Vorgesetzten. Vermeiden Sie allzu persönliche und private Themen, auch wenn Sie kein Freund des Smalltalk sind
  • Vermeiden Sie das Ansprechen von Konflikten am Arbeitsplatz und reden Sie nicht über „sensible“ Themen wie Gehaltserhöhung, Firmenpolitik, Kündigungen
  • Werden Sie nicht zu vertraulich mit Ihrem Chef. Achten Sie auf seine Signale, ein Thema beenden zu wollen
  • Sprechen Sie auch mit Kollegen, die Sie nicht so gut kennen. Auf diese Weise kann die zukünftige Zusammenarbeit verbessert werden
  • Seien Sie vorsichtig mit Flirts. Diese werden immer beobachtet und machen Sie schnell zum Objekt von Klatsch
  • Bilden Sie zur Heimfahrt Fahrgemeinschaften, wobei vorher abzusprechen ist, wer als Fahrer keinen Alkohol trinkt. Achten Sie unbedingt auch auf die Bedingungen der KfZ-Haftpflichtversicherung, damit Sie nicht als Fahrer eines fremden Fahrzeugs bei einem Unfall mit der Versicherung Probleme bekommen. Oder:
    Nehmen Sie öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Taxi
  • Kehren Sie am nächsten Tag wieder zu einem sachlichen Umgangston zurück

Wenn Sie selbst mit der Organisation der betrieblichen Weihnachtsfeier betraut sind, anbei einige Ideen:

  • Machen Sie einen Rückblick auf das vergangene Jahr
  • Sammeln Sie lustige Begebenheiten, e-mails, Bemerkungen und arbeiten diese in eine kleine Rede ein, ohne dabei aber verletzend zu sein. Die Rede kann zum Aperitif oder nach der Vorspeise gehalten werden, aber nicht während dem Essen, sondern zwischen den Gängen. Der Gastgeber hält als erster seine Rede. Weitere Redner sollten dem Veranstalter bzw. Organisator Bescheid geben, um die Reihenfolge planen zu können und die Küche zu informieren
  • Ein außergewöhnlicher Rahmen ist natürlich in erster Linie von der Höhe des Budgets abhängig. Spezielle Agenturen bieten Veranstaltungen auf Berghütten, in Zirkuszelten, Theatern und Opernhäusern, im Casino u.ä. an

Seitens der Unfallversicherung wird eine Weihnachtsfeier wie eine normale, versicherte Tätigkeit im Betrieb behandelt. Voraussetzung ist, dass die Unternehmensleitung die Feier genehmigt und dazu einlädt, ein wesentlicher Teil der Mitarbeiter anwesend ist und auch ein Beauftragter des Arbeitgebers. Ort und Zeit der Veranstaltung können frei gewählt werden. Der Schutz besteht bis zum offiziellen Ende und auch auf dem direkten Heimweg. Kein Versicherungsschutz besteht bei einem Unfall, der durch Alkohol- oder Drogeneinfluss hervorgerufen wurde.

Arbeitsrecht, Urteile

Informationsquellen



Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/arbeitsratgeber.com/html/wp-includes/script-loader.php on line 2678