Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Aktuell > Arbeitseffektivität steigern durch einen Cloud-Service

Arbeitseffektivität steigern durch einen Cloud-Service

Letzte Aktualisierung: 26/07/2017 | Aktuell

Bei einem Cloud-Speicher ermöglicht ein externer und unabhängiger IT-Anbieter die Speicherung von privaten und gewerblichen Daten jeglicher Art. Dabei kann der Nutzer diese Dienstleistung online nutzen, ohne eine Software auf seinen Rechner installieren zu müssen. Da sich der IT-Anbieter um die nötigen Lizenzen und die anfallenden Updates der Software kümmert, gestaltet sich die Nutzung für den Verwender recht einfach.

Dank der fortschrittlichen Technik sind inzwischen viele Cloud Dienste auf dem Markt. Dazu gehören namhafte Unternehmen wie Dropbox, Telekom Medien-Center, Strato Hi-Drive sowie Web.de Online-Speicher oder Google Drive.
Daten können heute dank immer besserer Bandbreiten in viel größerer Menge und einer enormen Geschwindigkeit aufgerufen und verarbeitet werden. Der digitale Umbruch ist längst schon Alltag. Ohne Internet kann sich heute kaum noch ein Unternehmen dauerhaft am Markt etablieren. Dabei fallen auch große Mengen an Daten an, die gespeichert werden müssen. Bei Verwendung einer externen Cloud sind diese jederzeit verfügbar, ohne jedoch auf dem eigenen PC gelagert werden zu müssen.

Dennoch zögern immer noch viele besonders mittelständige Betriebe vor der Verwendung einer Cloud oder dem SaaS (Software-as-a-Service). Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Cloud Dienste jedoch wichtig, denn sie haben gewisse Vorteile.

Wieso Unternehmen mit einer Cloud arbeiten sollten
Der internationale Wettbewerb ist dynamisch und entwickelt sich schnell weiter. Wer da mithalten will, muss investieren und modernisieren. Daten werden gebündelt und müssen schnell zur Verfügung stehen, um Ausfälle zu vermeiden. Die Tendenz geht hin zu innovativen Technologielösungen. Ein cloudbasiertes Dokumentenmanagementsystem (DMS) ist hier eine gute Möglichkeit.

Die Vorteile:
– Durch eine Digitalisierung zum Beispiel der Personaldaten und des Dokumentenmanagements ist ein zentraler Zugriff auf die Daten möglich. Dies macht einen leichten Zugang auf alle Informationen sowie die automatisierte Workflows realisierbar. Die einzelnen Arbeitsschritte werden effizienter und somit kostengünstiger.

– Größere Mobilität und Flexibilität
Da durch die Auslagerung von Daten die Unternehmen rentabler sowie flexibler und mobiler arbeiten können, lassen sich immer mehr Skeptiker von den Vorzügen einer Cloud überzeugen. Besonders der Mittelstand zögerte lange Zeit bei dem Thema Digitalisierung. Der Grund ist die Frage nach der Sicherheit der sensiblen Daten bei Verwendung einer Cloud. Doch um mit der rasanten Entwicklung mithalten zu können, heißt es nun, einen Wettbewerbsvorsprung zu erzielen.

Sicherheitsaspekte bei Clouds
Stiftung Warentest hat unterschiedliche Cloud Service Anbieter getestet und kam zu dem Schluss, dass ein Restrisiko in Sachen Sicherheit der Daten bestehen bleibt. Daher empfiehlt das Unternehmen, alle wichtigen Daten zusätzlich zu verschlüsseln, bevor sie in einer Cloud abgelegt werden.
Zu den Sicherheitsrisiken können ein Datenverlust und geknackte Interfaces und APIs sowie gestohlene Benutzerdaten gehören. Bei einer fehlerhaften Sorgfalt können Schwachstellen im System ausgenutzt werden, um an die sensiblen Daten zu gelangen. Daher ist es wichtig, sich eine hochwertige Cloud mit guten Bewertungen zu suchen.

Die Nachfrage nach Clouds für die externe Sicherung von Daten steigt auch für Mittelständler stetig an, denn die Nutzung hat gewisse Vorteile. Der Trend zeigt an, dass sich die steigende Nachfrage auch in Zukunft nicht ändern wird. Wer mit der Zeit gehen und wettbewerbsfähig bleiben möchte, sollte auf die Vorzüge einer bedarfsgerechten Cloud setzen.