Infos und Tipps zur Arbeit in Deutschland

Über uns > Affiliate Marketing

Affiliate Marketing

Letzte Aktualisierung: 14/05/2014 | Über uns

Definition, Erklärung

Eine Form des klassischen Empfehlungsmarketings findet sich im Internet mit dem sogenannten Affiliate Marketing, auch bezeichnet als Partnerprogramme oder Associate Programme. Die Merchants, also Firmen, die für ihre Produkte werben wollen, suchen sich Vertriebspartner (Affiliate, Publisher), die passende Internetseiten zu ihren Produkten/Dienstleistungen und Zielgruppen anbieten. Diese Affiliates stellen Werbeplatz auf ihren Webseiten bereit und weisen potentielle Kunden durch Informationen und Empfehlungen auf das entsprechende Produkt oder auf die Dienstleistung hin. Dafür erhält der Webseitenbetreiber eine Vergütung. Die Vergütung kann erfolgen durch die Verfahren

  • Pay-per-Click: Jeder Klick auf eine Anzeige wird vergütet
  • Pay-per-Lead: Die Abgabe einer Adresse infolge einer Informationsanforderung, eines Downloads oder ähnlichem wird honoriert
  • Pay-per-Sale: Bei jedem erfolgten Verkauf wird nach Zahlungseingang eine Provision bezahlt

Für das werbende Unternehmen ergeben sich Vorteile durch zielgerichtetes Erreichen der Zielgruppe, kostengünstigere Kundenakquise im Vergleich zu anderen Werbeaktionen und Bezahlung entsprechend dem Kundeninteresse, Erhöhung des Bekanntheitsgrades, gezielte Neukundengewinnung und letztlich gesteigerte Umsätze. Der Affiliate wiederum erzielt Einnahmen.

Viele Firmen bieten mittlerweile direkt Partnerprogramme an oder beauftragen Agenturen, die mehrere Firmen vertreten. Ein Affiliate muss sich zuerst bei den betreffenden Affiliateprogrammen bewerben. Die Unternehmen überprüfen dann, ob die angebotene Internetseite ihren Anforderungen entspricht und genehmigen daraufhin die Freischaltung. Die Einbindung der Anzeigen kann in Form von Werbebannern oder durch Textlinks erfolgen. Die notwendigen Codes für die Integration auf der Webseite sind bereits vorbereitet und werden durch einfaches Kopieren übernommen.

Tipps, Checkliste

    für Affiliates:

  • Überlegen Sie sich bei der Entwicklung des Konzepts für Ihre Internetseite, inwieweit Sie Geld verdienen möchten durch die Nutzung von Affiliateprogrammen
  • Schauen Sie sich schon beim Aufbau Ihrer Webseite nach passenden Affiliateprogrammen um und binden diese ein
  • Eigentlich zu jedem Thema bietet sich die Integration der Partnerprogramme von Google und von Amazon an
  • Geld verdienen mit Partnerprogrammen braucht vor allem Zeit und Geduld. Erst mit entsprechend hohem Verkehrsaufkommen klicken die User auch zunehmend auf die verschiedenen Anzeigen. Eine Adresse abzugeben oder gar zu bestellen, dauert wiederum länger. Vorbedingung ist, dass der User Vertrauen zu Ihrer Webseite und dem Anbieter hat
  • Die Produkte der Merchants sollten zu dem Inhalt Ihrer Webseite passen
  • Erwarten Sie anfangs keine hohen Einkommen aus den Partnerprogrammen. Meistens ist es ein „Zubrot“, das Ihnen helfen kann, die Fixkosten für den Betrieb Ihrer Webseite zu decken. Die Klickrate ist erfahrungsgemäß sehr niedrig und die Userzahlen häufig zu gering, um daraus nennenswertes Einkommen zu generieren. Bei Pay per Click werden meist nur wenige Cents bezahlt
  • Nutzen Sie die vorhandenen Programme oder Affiliate-Agenturen. Hier ist bereits alles vorbereitet und Sie müssen sich nur noch bewerben und den Code einbinden. Mittlerweile gibt es in fast allen Bereichen Associateprogramme. Treffen Sie Ihre Wahl nicht nur nach den besten Konditionen, sondern vor allem hinsichtlich des angebotenen Produkts
  • Wenn Sie eigene, positive Erfahrungen mit dem Produkt des Merchants gemacht haben, können Sie es durchaus mit einigen Sätzen empfehlen

Informationsquellen

Literatur